Hamburger Flüchtlingsinitiative
„Ein Dach über dem Kopf“

Die Zahl der Flüchtlinge, die auch in Hamburg nun zu Beginn der kalten Jahreszeit in Zelten oder in großen Hallen wohnen müssen, ist enorm. Am schwersten ist dies sicherlich für die Kinder, die nach ihrer lebensgefährlichen Flucht erschöpft sind oder in ihrer Heimat traumatisiert wurden und Rückzugsräume in „normalen“ Wohnungen brauchen, um zur Ruhe kommen zu können. Diese Initiative will sich deswegen insbesondere um die Vermittlung von Familien in Wohnungen kümmern.

Unsere Flüchtlingsinitiative stellt hier die grundlegenden Informationen bereit, um potentiellen VermieterInnen ihren Wunsch, an Flüchtlinge zu vermieten zu erleichtern.

Leitfaden „Wie vermiete ich an Flüchtlinge?“